Tag 3 – Auszeit

Am dritten Tag bin ich einfach nur suuuper müde. Mir fällt es echt schwer, mich dem einfach mal hinzugeben. Also hab ich nach dem Aufstehen ein bisschen aufgeräumt, direkt gekocht und wollte mir was Cooles für heute überlegen. Denn eigentlich wäre ich doch jetzt auch im Urlaub und da würde ich garantiert etwas unternehmen und nicht ewig im Bett vor mich hin träumen. Nachvollziehbare Gedanken, aber gesund? Ich glaube nicht.

Gerade nach sehr stressigen Phasen ist es ganz natürlich auch einfach mal müde zu sein und einen Tag auf der Couch zu verbringen. Jeder Mensch hätte dafür meine vollste Unterstützung. Mit uns selbst sind wir oft viel strenger. Der Satz „Du musst Deine freie Zeit jetzt auch nutzen!“ dröhnt immer wieder durch die Gedanken, auch wenn das Bauchgefühl gleichzeitig sagt „Komm mal runter.“

Wie Ihr wisst, vertraue ich in den meisten Fällen eher meinem Bauchgefühl. Also warum sollte es diesmal falsch liegen? Bei genauerer Betrachtung habe ich doch heute meine Zeit genutzt und zwar für das, was mir in den letzten Wochen komplett gefehlt hat: Nichtstun. Ruhe. Schlaf. Ja genau so war mein Tag. Nach dem Kochen hab ich mich auf die Couch fallen lassen und bin bei einer Serie direkt wieder in tiefen Schlaf versunken.

Einen Urlaub nur mit solchen „Ruhetagen“ zu verbringen ist definitiv nicht mein Ding. Ihr findet mich niemals in Luxushotels, die man nie verlassen muss, weil alles an einem Fleck ist und man von morgens bis abends bedient wird. Vor ein paar Jahren war ich in Kairo und hatte mir fest vorgenommen einen kompletten Tag am Pool zu verbringen. Es gab eine Bar im Wasser, den besten Eistee den ich je getrunken habe, Aussicht auf die Pyramiden,… Ich hab es vielleicht 2 Stunden geschafft liegen zu bleiben 😀 Danach hab ich eben doch noch etwas unternommen.

Doch mein Zuhause ist nicht Kairo, die meisten Ecken in diesem Haus habe ich schon erkundet (Bis auf den gruseligen Dachboden). Es sollte aber auch nicht der Ort sein, an dem ich jeden Tag putze und aufräume, den ganzen Tag nur meinen Pflichten nachkomme. Es ist meine kleine Höhle, in die ich mich zurückziehen darf. Und das wollte ich heute unbedingt. Mein Akku hat schwer gelitten in den letzten Wochen. Also gönne ich mir heute mal den Tag und auch den restlichen Abend mit den Katzen, meinem Freund, dem Schreiben, Musik und Netflix 🙂

Ich hoffe. Ihr kleinen Otter gönnt Euch diese Auszeiten auch regelmäßig ❤

Liebe und gute Vibes vom Otter für Euch 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: