Tag 4 – Ferienjob

Wie schnell sich doch alles ändern kann! Den Plan vom ruhigen Pärchen Urlaub habe ich schon am Wochenende wieder eingemottet, denn seit Tagen steht das Telefon meines Freundes nicht still. So ist das, wenn man selbstständig ist 🙂 Dass es so sein wird war mir ab dem Moment klar, als ich unsere Reise storniert habe. Was soll`s? Zeit für mich! Dachte ich…

Irgendwie hat es sich ergeben, dass ich bei einer spontanen Aktion helfen kann. Alles muss schnell gehen, Einiges muss organisiert werden. Was soll ich sagen? Darin bin ich gut. Es macht tatsächlich auch einen Großteil meines eigentlichen Jobs aus. Dinge in die Hand nehmen, schauen, dass alles läuft und problemlos über die Bühne geht, sowas mag ich. Besonders, wenn dann am Ende auch wirklich alles funktioniert. Ich kann einfach nicht tatenlos zusehen, wenn umständlich organisiert oder nicht alle Details berücksichtigt werden. Der Moment, wenn ein Projekt steht und alle (vor allem ich selbst) zufrieden sind, lohnt sich meistens.

Manchmal wird mir diese Eigenschaft zum Verhängnis, denn es kann schnell passieren, dass ich einfach das Ruder übernehme und am Ende vor einem Berg Arbeit stehe und sich alle anderen darauf verlassen, dass ich mich schon darum kümmern werde. Was ich dann auch mache. Das kann in Stress ausarten. Aber nicht dieses Mal, mein Anteil ist nur klein. Aber auch den nehme ich ernst 😉

Ich kann bei einem Projekt behilflich sein, das durch viele interessante und lustige Menschen geprägt wird. Etwas, das mir Spaß macht. Doch dieser Abend wird noch lange! Und bestimmt werden es auch die nächsten Tage. Das Ganze führt nämlich doch noch dazu, dass eine kleine „Reise“ nötig wird. Natürlich unter Einhaltung aller Maßnahmen zur derzeitigen Situation. Auch etwas, was die Organisation gerade echt spannend macht. Telefonate mit dem Ordnungsamt, mit Hotels, so viel, woran man denken muss. Es wird sich am Ende aber bestimmt lohnen.

So, nun muss ich aber weitermachen! Als nächstes wird gebastelt… Ich versuche Euch natürlich an meinem „Ferienjob“ teilhaben zu lassen, soweit es geht 🙂

Was das wohl mal gibt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
%d Bloggern gefällt das: