Pro Choice Project

von Badass Otter

Ich habe das Pro Choice Project ins Leben gerufen, um Euren Geschichten Gehör zu verleihen. Schwangerschaftsabbrüche allgemein und auch mein eigener waren nun schon öfter Thema meines Blogs und es gab keinen Beitrag, ohne, dass sich danach Frauen* mit ihren Erfahrungen bei mir gemeldet haben. Allen fehlte vor allem eins: Eine Plattform, die ihnen die Möglichkeit gegeben hätte sich zu informieren, sich auszutauschen.

Weltweit kämpfen Frauen* um ihr Recht zur Abtreibung. „My body, my choice“ oder die deutsche Version „Mein Bauch gehört mir“… Solange es Gesetze gibt, die Frauen* in ihren Rechten beschneiden und ihnen vorschreiben, was sie im Fall einer Schwangerschaft zu tun haben, um nicht bestraft zu werden, solange sie nicht die Möglichkeit haben, sich fachlich fundiert informieren zu können, solange es Abtreibungsgener*innen erlaubt ist, Frauen* öffentlich zu attackieren, sei es durch Homepages, Verbreitung von Fehlinformationen oder auch verbal vor Abtreibungskliniken, bleiben diese Sätze mehr Wunsch als Realität.

Es fehlt die Aufklärung. Es fehlen die Stimmen der Betroffenen. Mit meinem Projekt hoffe ich, einige von ihnen zu erreichen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihre Geschichten zu erzählen.

Wenn Du dabei sein möchtest, kannst Du Dich ganz einfach über mein Kontaktformular, über Instagram oder direkt über info@badassotter.com bei mir melden. Du hattest selbst eine Abtreibung? Dein*e Partner*in und Du habt euch für diesen Weg entschieden? Du hast mit Dir gehadert und dich am Ende vielleicht ja auch umentschieden? Ganz egal, wie Dein persönlicher Berührungspunkt mit diesem Thema ist, Du darfst ihn mir erzählen. Es geht nämlich genau darum: Bei Schwangerschaftsabbrüchen gibt es nicht nur die Frage nach dem Ja oder Nein. Dazwischen liegt so viel mehr.

Natürlich kann Dein Text anonym erscheinen, wenn Du das möchtest. Nichts wird ohne Deine Zustimmung geteilt 🙂 Ich freue mich über zahlreiche Einsendungen!